Dienstag, 3. November 2009

Fleischfreier Montag


Sir Paul McCartney plädiert für einen fleischfreien Montag jede Woche. Zitat:“ Wenn irgendjemand versucht den Planeten zu retten, ist alles was er oder sie tun muss, aufzuhören, Fleisch zu essen.“ Die Idee ist nicht neu, aber deshalb nicht schlecht. Die Kirche hat schon immer den fleischfreien Freitag empfohlen und in Amerika gab es den fleischfreien Montag auch schon einmal und zwar während des 1.Weltkrieges als der fleischlose Montag und der kornfreie Mittwoch den Amerikanern ermöglichte etliche Tonnen Nahrung nach Europa verschiffen konnte.
Tausende Hektar Regenwald werden für die Erstellung von Tierweiden oder die Anpflanzung von Futtermitteln für die Fleischindustrie zerstört. Die Abholzungen und die Ausscheidungen an Methan der Millionen von Nutztieren schaden immens dem Klima.
Auch wenn nicht jeder Vegetarier werden möchte, so ist doch auch schon eine Einschränkung des Fleischkonsums ein großer Schritt zur Rettung unserer Erde.
Hier mal ein fleischloses Rezept für die kalte Jahreszeit:
Linsensuppe mit Räuchertofu
Zutaten:
1 Dose Linsen
1 Block Räuchertofu
4 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Stange Lauch
2 Möhren
Rapsöl
Meersalz
Pfeffer
Zubereitung:
Die Kartoffeln und die Möhren schälen. Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und die Möhren in dünne Scheiben. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Lauchstange in feine Ringe schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und darin die Zwiebel und den Lauch kurz anbraten, danach kurz die Kartoffeln und Möhren zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit 500 ml Wasser ablöschen einen Bio Gemüsebrühwürfel, die Linsen und den Räuchertofu hinzufügen. Unter mehrmaligem umrühren 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Guten Appetit!

Keine Kommentare: