Mittwoch, 17. Februar 2010

HD und Spondylose bei Hunden



HD und Spondylose bei Hunden

Beide Erkrankungen sind kein Todesurteil für Ihren Hund.
Neben schulmedizinischen Methoden wie Operationen, neuem Hüftgelenk, Cortison und Schmerzmitteln gibt es eine Vielzahl von naturheilkundlichen Mitteln und Methoden.

Die bestehende Erkrankung kann zwar nicht rückgängig gemacht werden, aber oft können mit Homöopathie, Kräutern oder sogar nur mit Futtergänzungen die Schmerzen und Lahmheiten aufgehoben werden.

Aus Sicht der ganzheitlichen Medizin sind sowohl die Hüftdysplasie als auch die Spondylose immer auch Folgen von Störungen des Verdauungsapparates, so muss auch dies mitbehandelt werden.

Die naturheilkundlichen Methoden verbessern das umliegende Gewebe, so dass dieses teilweise die Funktion der betroffenen Gelenke übernehmen kann und sie lindern die Entzündungen im Bewegungsapparat.
Wägen Sie die Möglichkeiten der Behandlungen ab und informieren Sie sich auch bei einem Tierheilpraktiker in Ihrer Nähe.

Gute Futterergänzungen bei HD finden Sie auch hier
www.vet-concept.de
kostenfreie Servicenummer Tel.: 0800-6860274

Britta Franke, Naturheilpraxis für Tiere, Witten www.gesunde-hunde.de