Dienstag, 3. Dezember 2013

Interview mit der Tierheilpraktikerin Britta Franke Witten




Was hat Sie dazu bewogen diesen Beruf zu ergreifen?
Meine Liebe zu Tieren hat mich schon früh nach einem passenden Beruf suchen lassen und den habe ich im Tierheilpraktiker gefunden. Dort kann ich ganzheitliche, naturheilkundliche und spirituelle Aspekte in die Heilung einfließen lassen.


Welche Ausbildungen haben Sie absolviert?
Meine Ausbildung absolvierte an der Schule FAT in Gelsenkirchen, die dem DGT (Deutsche Gesellschaft der Tierheilpraktiker) angeschlossen war. Zusätzlich bin ich auch Reiki Meisterin und habe eine Ausbildung zur Tierkommunikatorin bei Penelope Smith gemacht.
Wenn Sie tiefer in meinen Werdegang eintauchen möchten, gibt es hier noch viel mehr:


Was ist das Besondere am Beruf des Tierheilpraktikers?
Die tägliche Herausforderung die Persönlichkeit und die wahren Ursachen einer Erkrankungen zu diagnostizieren. Nach 28 Jahren liebe ich meinen Beruf immer noch.


Können Sie von Ihrer Tätigkeit leben?
Ja kann ich.

Gibt es etwas, was Sie Anderen raten würden, die Ihren Beruf erlernen möchten?
Erwarten Sie keinen Reichtum, aber ein ausgefülltes sinnvolles Leben.
Bedenken Sie dass bei aller Tierliebe auch der Mensch am anderen Ende der Leine ein Schicksal hat und dass Sie auch ihm wohlwollend entgegen treten sollten.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Think carefully deep from your heart. Stehe jeden Morgen auf, mit der Absicht ein bedeutungsvolles hilfreiches Leben zu führen.

Hier finden Sie noch mehr Informationen zu Britta Franke:

Naturheilpraxis für Tiere
Britta Franke
Sprockhöveler Straße 42
58455 Witten
Tel. 02302 3603
Termine nur nach Vereinbarung 

Keine Kommentare: